Beef – Warenkunde

Beef ist das Thema mit internationalen Anspruch. Wir möchten euch hier eine kleine Warenkunde präsentieren die sich mit den Verschiedenen Rassen beschäftigt. Aufgrund der weiten Verbreitung der Rinder haben sich die unterschiedlichsten Rassen entwickelt.


Die Fleischrassen


Aberdeen oder Black Angus:

Die kleinen, einfarbig schwarzen, auch roten, hornlosen Tiere stammen aus Schottland. Die Schlachtausbeute ist im Verhältnis zur Größe besonders hoch. Typisch ist die gelbliche Farbe des Fettes.


Hereford:

Diese kleine dunkelrot Terrasse mit weißen Kopf und Bauch stammt aus England und ist heute weltweit verbreitet. Sie ist die bedeutendste Mastrasse Nord- und Süd Amerikas.


Galloway:

Die kleinen schwarzen, auch gelb grauen, hornlosen Tiere mit Krause, wolligem Fell zeichnen sich durch eine gute Fleischqualität aus. Das Fleisch ist zart und marmoriert.


Charolais:

Aus Zentralfrankreich stammen diese großen, schweren, reinweißen Tiere, die auch heute dort noch verbreitet sind. Sie bringen edle Fleischteile mit geringer Verfettung hervor.


Limousin:

Die Fleischrasse stammt aus der gleichnamigen Region Limousin in Frankreich. 


Weiß-blaue Belgier:

Reinweisse, blau-weiße und schwarz-weiße Tiere mit übermäßig erzüchteter Muskulatur sind typisch für diese Rasse.


Piemonteser:

Aus Nordwest Italien stammen diese mittelgroßen – großen, einfarbig hellgrauen Tiere mit ausgeprägter Muskulatur.


Chianina:

Diese großen weißen Arbeitstiere stammen aus Italien. Sie werden vor allem auch in Nord – und Südamerika mit Doppelnutzungsrassen gekreuzt.


Gelbvieh:

Das Gelbvieh stammt aus dem Frankenland. Auch in der bayrischen Rhön und im Spessart ist diese eingekreuzte Rasse beheimatet. Die Tiere haben eine Starke Bemuskelung und einen kräftigen Knochenbau. Das Fleisch hat einen hohen Gehalt an Mineralstoffen und der hohe Muskelfleischanteil machen es zart.


Tiroler Grauvieh:

Das Tiroler Grauvieh ist eine Zweitnutzungsrasse. Sie liefern Milch und Fleisch. Die Tiere leben sehr oft oberhalb von 1000 Metern und das zartfaserige Fleisch hat einen sehr authentischen Rindergeschmack.